Menu

sizzling hot

olympische spiele schwimmen

Schwimmen ist eine olympische Sportart für Männer und Frauen in vier Stilarten. (FINA) wurde während der Olympischen Spiele in London gegründet,  ‎ Regeln in Kürze · ‎ Kurioses · ‎ Geschichte der Sportart · ‎ Olympische Geschichte. Schwimmen gehört zu den traditionellen Sportarten der Olympischen Spiele, die am Freitag, 5. August, in Rio de Janeiro eröffnet werden. 32 Pool- und zwei Open-Water-Entscheidungen gehören zum Programm der OIympischen Spiele Frauen und Männer schwimmen das. olympische spiele schwimmen

Video

DM 2012 - Finale 100m Schmetterling der Männer

Olympische spiele schwimmen - Poker

Gertrud Enderle USA , Bronzegewinnerin in Paris , durchquerte zwei Jahre später als erste Schwimmerin der Welt den "Kanal" zwischen England und Frankreich und war dabei um zwei Stunden schneller als der bis dahin schnellste Mann. Die Schwimmbecken müssen 50 m lang und 21 m breit sein, jedoch gibt es inzwischen auch offizielle Meisterschaften auf der 25 m langen Kurzbahn. Caeleb Dressel Michael Phelps Ryan Held Nathan Adrian Vorlauf: Die Rollwende in sechs Schritten Getestet: Jeder nationale Verband darf zu den FINA-Normen noch eigene Normen festlegen. Technische Übungen im Schwimmen führen zu einer Optimierung der Schwimmlagen, was sich in einer verbesserten Körperkontrolle im Wasser darstellt. Keine Medaille, nur sieben Finalteilnahmen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 thoughts on “Olympische spiele schwimmen

Moogurr

I did not speak it.

Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *